Der Klassiker ist das Bärlauch-Pesto: Für diese Frühlings-Variante den Bärlauch anstelle von Basilikum verwenden, nach Belieben können Sie den Knoblauch weglassen, da Bärlauch einen knoblauchartigen Eigengeschmack hat.

Ausgewogenes und genussvolles Essen und Trinken ist Teil eines gesunden Lebensstils. Es versorgt den Körper mit Energie, lebenswichtigen Nähr- sowie Schutzstoffen, fördert das körperliche Wohlbefinden und trägt dazu bei, Krankheiten vorzubeugen.

Diäten gibt es, vorallem im Internet unzählig viele und ständig kommen neue dazu. Egal ob es Diäten von Promis, Sternchen oder Zeitschriften sind, alle versprechen sie den heiligen Gral. Doch egal wie dieses oder jenes Abnehmwunder auch daher kommt, längerfristig funktionieren tut keines.

Wir besorgen uns ein Stück Fleisch vom heimischen Tier welches stets glücklich, draussen und gesund aufwachsen durfte. Mutterkuh-Haltung und BIO sollten konventionellen Methoden vorgezogen werden. Ist das Tier langsam aufgewachsen und dessen Fleisch nach der Schlachtung mindestens 3 Wochen (am Knochen) gereift, würzen und marinieren wir vor dem Garen.

Meines Erachtens ist BIO dem konventionellen Anbau vorzuziehen. Mittlerweilen ist ganz klar bewiesen dass dies nicht nur unserer lieben Umwelt hilft, auch ist ein Lebensmittel welches unter den BIO-Richtlinien kultiviert wurde einfach besser für unsere Gesundheit.

Aspartam ist ein syntetisch hergestellter Süssstoff, wessen Süsskraft 200x höher ist als beim Zucker und wird so ziemlich überall eingesetzt. Unter anderem in Erfrischungsgetränken, Süßwaren, Backwaren, Milchprodukten, Backwaren und Backglasuren, Frühstücksflocken, Kaugummi, Instantkaffee, Pudding, Fertig-gerichten usw.